Gänseliesel-Wahl: 19 Bewerberinnen gehen ins Rennen | Gänseliesel-Fest
Seite auswählen

Die Bewerbungsphase für die Wahl zum nächsten Gänseliesel ist vorbei: 19 sympathische Kandidatinnen wollen Gans Greta ein neues Zuhause geben und für ein Jahr in die Rolle des lebendigen Wahrzeichens der Göttinger (Innen-)Stadt schlüpfen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass sich wieder so viele Teilnehmerinnen bei uns gemeldet haben, und sind schon gespannt aufs Kennenlernen“, sagt Frederike Breyer, Geschäftsführerin der Pro-City GmbH. Pro-City organisiert das Gänseliesel-Fest und die Wahl zum Göttinger Gänseliesel. Aus dem Kreis der Bewerberinnen wählt eine Jury ohne Publikum die Siegerin sowie ihre zwei Stellvertreterinnen. Beim Gänseliesel-Fest am 26. September 2021 werden diese dann vorgestellt und Gans Greta wechselt die Besitzerin.

Vom 1. bis 30. Juni 2021 hatten Frauen zwischen 18 und 29 Jahren aus Stadt oder Landkreis Göttingen Gelegenheit zum Mitmachen bei der Gänseliesel-Wahl. Wichtig: Größe, Haarfarbe, Frisur, Hautfarbe etc. spielen keine Rolle – dafür aber Charakter, Köpfchen und Lust darauf, sich ein Jahr lang für Stadt und städtisches Leben zu engagieren. Denn das Gänseliesel tritt bei verschiedenen offiziellen Anlässen und anderen Gelegenheiten sozusagen als Botschafterin der Stadt auf. Die Kandidatinnen erhalten dafür ein Coaching von Katrin Richter, Comedy Company, um sich bei öffentlichen Auftritten sicher und wohl zu fühlen. Bei einer Stadtführung von Göttingen Tourismus lernen sie spannende Hintergründe zu Göttingen und Gänseliesel kennen. In der Rolle als symbolische Repräsentantin Göttingens hat das Gänseliesel dann die Möglichkeit, vielen Menschen aus dem kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Leben der Stadt zu begegnen und Kontakte zu Göttinger Unternehmen, Institutionen und Organisationen zu knüpfen.